Großalarm für die Feuerwehr Ostheide

 

Am 23.08.2017 um 14.07 Uhr wurde zwei Züge der Feuerwehr Ostheide bestehend aus den Feuerwehren Holzen, Reinstorf, Wendhausen, Bavendorf, Barendorf, Vastorf, Wendisch Evern und Neetze zu einem Wohnhausbrand in Holzen in der Straße „Zum Grasbruch“  alarmiert. Zusätzlich waren die Brandermittler der Polizei, zwei RTW des DRK sowie die Einsatzleitwagen vom DRK und der Feuerwehr Ostheide im Einsatz.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte bereits das Erdgeschoß und der Dachstuhl, die Anwohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Zuerst wurde versucht das Feuer von innen zu löschen, dann aber nahm die Temperatur im Gebäude so zu, dass die Feuerwehrkräfte den Innenbereich verlassen mussten, da es sonst zu einer Gefährdung der Einsatzkräfte kommen konnte. Mehrere Trupps mit Atemschutzgeräten löschten dann von außen weiter. Trotz massiven Einsatz konnte das Wohnhaus nicht gerettet werden, es brannte vollkommen aus. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Die knapp 100 Einsatzkräfte waren fast drei Stunden im Einsatz